Skip to content
Skip to service links: contact, tools, help, the group
Skip to search
Skip to main navigation
Skip to sub navigation
Skip to Footer with links to masthead, print, email a friend and disclaimer
 

LKW Maut

LKW Maut (Road Tax) Österreich

Am 1. Jänner 2004 wurde in Österreich die fahrleistungsabhängige LKW-Maut für das hochrangige Straßennetz eingeführt. Betroffen sind alle Straßengüterverkehrsfahrzeuge mit über 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht.

Die gesetzlichen Grundlagen sind:
  • Bundesstraßenmautgesetz vom 16.7.2002
  • Mauttarif Verordnung vom 5.11.2002
  • Mautstreckenausnahme Verordnung vom 20.12.2002
  • Mauttarif Verordnung vom 21.6.2007
  • Mauttarif Verordnung vom 10.4.2008
  • Mautverordnung 2011 vom 31.12.2011
Bestehende Sondermauten werden auch weiterhin erhoben.

Die LKW-Maut hat den Charakter einer Distanzsteuer. Deshalb können wir trotz aller Anstrengungen zur Transportoptimierung die dadurch zusätzlich anfallenden Kosten nicht selbst tragen.

DHL Freight

In diesen Bereichen erheben wir ab 1. Jänner 2004 einen LKW-Maut Zuschlag für alle Sammel- und Komplettladungen, die in Österreich transportiert werden.

Road Tax für Deutschland und Transit Länder

Am 1. Jänner 2005 wurde die LKW-Maut als staatliche Gebühr deutschlandweit auf allen Autobahnen eingeführt. Betroffen sind alle Straßengüterverkehrsfahrzeuge mit über 12t höchstzulässigem Gesamtgewicht. Die gesetzliche Grundlage ist das Autobahnmautgesetz, das am 12.4.2002 in Kraft getreten ist.

Auch in anderen Ländern wie z.B. Schweiz oder Tschechien wurde eine leistungsabhängige LKW Maut für das hochrangige Straßennetz eingeführt.

Road Freight - Stückgut, Teil- und Komplettladungen
Im Bereich DHL Freight erheben wir seit 1.Januar 2005 einen LKW-Maut Zuschlag für alle Road Freight Transporte nach Deutschland und in die folgenden Transitländer:

Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, UK, Irland, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Tschechien, Polen, Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark

Mauttabellen DHL Freight:

Die Berechnung der Maut basiert auf:
  • den gefahrenen Kilometern auf mautpflichtigen Straßen
  • der Achsenanzahl
  • der Schadstoffklasse des Fahrzeuges
Die zusätzlichen Mautkosten können trotz aller Transportoptimierungsanstrengungen nicht durch die Transportpreise kompensiert werden.
Mit dem Bundesgesetzblatt Teil II vom 30.11.2012 tritt die 395. Verordnung der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie über die Festsetzung der Mauttarife (Mauttarifverordnung 2012) in Kraft.
LKW-Mautsätze in Österreich
ab 1. Januar 2013 in EUR (ohne Mwst.)


KlassenTarifgruppe2 Achsen
€ / km
3 Achsen
€ / km
4 und mehr Achsen
€ / km
EURO VIA0,1490,20860,3129
EEVB0,1550,21700,3255
EURO IV - VC0,1700,23800,3570
EURO 0 - IIID0,1930,27020,4053

Die gesamte gesetzliche Erhöhung über alle Fahrzeugklassen und Tarifgruppen beträgt 3%. Gem. § 9 Abs. 1 BStMG wurde auch auf der Strecke der A12 zwischen der Staatsgrenze bei Kufstein und dem Knoten Innsbruck/Amras (A13) der Mautzuschlag um 15% erhöht.

Es ist deshalb unumgänglich, diese Kostenerhöhung per 01.01.2013 an unsere Kunden weiter zu verrechnen.
Mautgebühren-Tabellen
Untenstehend finden Sie die aktuellen Mautgebühren-Tabellen im PDF-Format.
Die emissionsklassenabhängige Bemautung betrifft alle Kraftfahrzeuge mit mehr als 3,5t hzG und gilt auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen.