Skip to content
Skip to service links: contact, tools, help, the group
Skip to search
Skip to main navigation
Skip to sub navigation
Skip to Footer with links to masthead, print, email a friend and disclaimer
 

Import-Anleitung für Steuern und Abgaben

Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Grundlagen zu Steuern und Abgaben, wer zahlt und warum.
Online gekaufte Ware für den Privaten Gebrauch

Zollgebühren und Steuern auf Online Einkäufe können in folgenden Fällen anfallen:
  • Steuern und Abgaben sind meist NICHT im online angegebenen Warenpreis enthalten und ebenfalls oft nicht in die Gesamtversandkosten miteinberechnet, die dem Onlinehändler bezahlt werden.
  • Online gekaufte Waren stammen oftmals nicht aus einem Drittland und daher müssen für diese Waren Einfuhrabgaben entrichtet werden.
  • Werden Güter nicht innerhalb Österreichs oder innerhalb einer Zollunion (EU) versandt, sind Sie verpflichtet, alle Steuern und Abgaben zu entrichten, die Ihre örtlichen Zollbehörden für angemessen halten.
  • Um nach Bekanntgabe Ihres Landes oder Ihrer Zollunion eine möglichst schnelle Zustellung zu ermöglichen, werden Steuern und Abgaben in Ihrem Namen von DHL Express voraus bezahlt.
  • Sobald die Steuern und Abgaben restlos an DHL zurückgezahlt wurden, wird die Sendung an Sie zugestellt.
  • Die Höhe des Zahlungsbetrags – falls zutreffend – ist abhängig vom Abgangsort der Ware, der Warenart, dem Warenwert und dem Gewicht der Sendung.
Wenn Sie online Waren kaufen sollten Sie sich über den Herkunfts- und den Abgangsort der Ware informieren:
  • Ihr Heimatland (AT)
  • Ein anderes Land (EU)
  • Außerhalb Ihrer Zollunion (Drittland)
Achtung: Es gelten andere Bedingungen beim Kauf von Gütern mit kommerziellem Zweck.
Die EU Kommission hat eine Online Plattform zur Lösung von KonfliktenExternal Link / New Window geschaffen. Konsumenten können auf dieser Plattform ihre Beschwerden rund um Onlinekäufe von Waren oder Dienstleistungen einreichen.